Lesen auf eigene Gefahr

 


Lesen auf eigene Gefahr


  Startseite
    Nachdenkliches
    außerplanmäßiger Kram
    Alltagsbewältigung
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/smi88

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vorm Konzert

Tja, der Titel mutet irgendwie komisch an, ist er auch, ist nämlich einfach der Zeitraum der gerade ist und hat rein gar nichts mit dem Inhalt dieses Blogs zu tun. Wieso auch, würde ja sonst auch Sinn machen...

Höre gerade wieder "Ocean Avenue" von Yellowcard und fühle mich an uns erinnert. "Sleepin all day, stayin' up all night..." & "We were looking at the same night sky..." Kommt mir irgendwie bekannt vor... "And it feels alright..." Für meine Belange sogar mehr als das. "There's a piece of you thats here with me, it's everywhere I go,  it's everything i see, when I sleep I dream and it gets me by..." Joa, trifft irgendwie auch bei mir zu, alles erinnert mich an dich bzw. denk ich ununterbrochen an dich, das weißt da aber sicherlich, ich werd ja auch nicht müde es zu sagen. Jetzt habe ich hier noch zehn Minuten bevor ich fahre und ich überlege wie ich am besten meine Gedanken in diesen zehn Minuten für dich zusammenfasse. Eigentlich bräuchte ich dafür nicht mal 1 Minute um dir sie zu sagen, andererseits ist es unmöglich in zehn Minuten meine derzeitige Gefühlslage zu beschreiben. Ich versuchs einfach mal... Ich bin einfach nur unglaublich froh dich getroffen zu haben und ich bin einfach unglaublich froh dich als Freundin zu haben. Wie bereits gesagt, ich fühle mich gerade so gut wie selten nicht... Meine Gedanken sind quasi von dir durchzogen, ich fasse kaum einen Gedanken, der nichts mit dir zu tun hat. Und ich bin da nicht mal böse drum. Ich finde das sogar gut.

Ich bin gerade von einer ungeheuren Euphorie beflügelt, das glaubst du gar nicht. Ein Mitfahrer hat eben angerufen und mir mitgeteilt, dass er eben erst Arbeitsschluss hatte und ca. zehn Minuten später kommt. Bleibt mir mehr Zeit für diesen Blog... Und trotz dieser Zeit reicht es nicht, jeden postiven Aspekt für mich an dir zu erwähnen. Und trotz der groß angekündigten neugewonnenen Zeit bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, was du nicht schon wüsstest. Nur 4 Dinge:

1.) Ich bin sowas von froh und komme gar nicht mehr aus dem Freuen raus über die Situation wie sie gerade vorliegt.

2.) Ich bekomme dich nicht mehr aus meinem Kopf. Und das ist auch gut so.

3.) Ich vermisse dich quasi jeden Augenblick, den wir nicht irgendwie kommunikativ miteinander verbunden sind.

4.) Ich habe dich sowas von lieb, du hast gar keine Vorstellungen wie sehr. Oder vielleicht doch. Wer weiß...

Ich werde jetzt fahren und ich wage mal zu behaupten, dass ich während dem Konzert auch permanent an dich denken werde, egal was auch passieren mag. Würde mich freuen, wenn du dich melden würdest, wenn du diesen Blog gelesen hast. Oder auch sonst. Für dich bin ich immer erreichbar. Jederzeit, überall. So...die Leute warten, ich will sie nicht strapazieren... Nun ist meinen Gedanken mal wieder Luft gemacht. Und mir gehts noch besser als vorher. Falls das noch möglich sein sollte...

13.8.08 16:53
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


moi :) (13.8.08 18:04)
Und was läuft, als ich das lesen will?
U2 - "Stay (Far away/ So Close!)"

... jetzt aber erstmal lesen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung