Lesen auf eigene Gefahr

 


Lesen auf eigene Gefahr


  Startseite
    Nachdenkliches
    außerplanmäßiger Kram
    Alltagsbewältigung
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/smi88

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Wunder...ich schreibe

Tja, nun ist es schon soweit gekommen, dass ich blogge, obwohl ich ja eigentlich überhaupt nicht in der Lage bin irgendwie irgendwas halbwegs zu schreiben was Hand und Fuß hat... Schreibe ich halt ohne Hand und Fuß, Konzepte werden eh völlig überbewertet

So kommts nun, dass ich aus lauter Langeweile mich hier angemeldet habe... Ich würde sagen, ich falle unfreiwillig in Verhaltensmuster hinein, die mir von gewissen Menschen quasi schon prophezeit wurden. Damit wäre die Frage geklärt, warum ich das hier gerade verzapfe. Nun die zweite Frage: Was zum Henker schreibe ich ??? Eine einfache Antwort hierdrauf: Ich habe keine Ahnung. Irgendwie ist es mir nicht möglich einen Gedanken zu fassen und diesen so zu beleuchten, dass aus ihm ein Konzept für irgendwas wird. Aber Konzepte habe ich ja schon abgehakt. Schreibe ich halt darüber, dass ich nicht schreiben kann. Hmm...klingt irgendwie paradox. Ist es auch. Oder sinnlos. Womit mans glaube ich am Besten trifft.

Jetzt sitze ich hier, schreibe, während ich parallel von den Söhnen beschallt werde (vielleicht sind ja die dran schuld, dass ich das mache...) und mir alles mögliche durch den Kopf geht, aber irgendwie nichts wirklich was von Belang ist. Irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass sich zu diesem Blog noch mehr hinzugesellen werden und ich vermute mal, dass sie einen ähnlich anspruchsvollen Inhalt haben werden wie dieser hier. Vielleicht entdecke ich aber auch etwas, über das es sich lohnt zu schreiben. Wobei ich das sicherlich übersehen würde, ich bin ja schließlich immer noch ich. Vielleicht ist es auch einfach die Situation, in der ich mich gerade befinde, die mich so "kreativ beflügelt" (was eine komische Wortkonstruktion). Vielleicht inspirieren mich auch andere Menschen zu solchen Dingen. Dem sollte ich mal auf den Grund gehen. Mach ich jetzt auch, auch wenn ich nicht weiß wie ich das anstellen soll. Naja, wär ja nicht das erste Mal, dass ich mich ein bissl blöd anstelle. Oder dämlich. Aber meistens endets ja gut. Oder auch sehr gut. Bin ich einfach mal optimistisch, die Situation erlaubts mir ja.

Jetzt habe ich hier ernsthaft einen Eintrag verfasst, der sich damit beschäfigt nichts zu sagen. Na dann richtet euch mal auf was ein, wenn das so weitergeht. Ich warne schonmal vor, irgendwann kommt hier noch was...

Um die Verwirrung perfekt zu machen, noch ein Zitat aus einem Lied, welches sich gerade auf dem Weg in meinen Gehörgang befindet: "We could steal time, just for one day"... Habe ich glaube ich gerade gemacht, euch eure Zeit gestohlen, um den Wust hier zu lesen. Naja, sagt nur nicht ich hätte euch nicht gewarnt...

2.8.08 17:51
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Moi ;) / Website (2.8.08 18:22)
Ich freu mich schon auf jegliche Fortsetzungen
Siehste mal, jetzt hast du auch "am eigenen Leib" erfahren, dass man ohne jegliche Aussage soooo viel schreiben kann... naja, ich für meinen Teil les es jedenfalls gern aber ich bin ja auch vorbelastet
Hab dich lieb

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung